Audio-/Videodatenverarbeitung

  • Konzeption, Entwicklung der Hardware und Software (Firmware) sowie Realisierung von DSP-Baugruppen
  • Simulation komplexer Signalverarbeitungsbaugruppen
  • effiziente Implementierungen in Assembler
    • auf Fließkomma-DSPs Analog Devices SHARC 21065, 2106x, 2116x, TigerSHARC®
    • auf Festkomma-DSPs Motorola 56004, 56007, 563xx, 568xx und
      auf der DSP-Familie C 6000 von Texas Instruments, TMS 320 C 6211, 6202, 6203
  • Spezielle Mikrofon-Anordnungen
    Auswahl passender Mikrofone und optimale Platzierung
  • Videobilddatenkompression/-dekompression; Videosensoreinsatz CCD, CMOS, HDRC
  • Bewegungsanalyse in Videobilddaten zur Alarmdetektion mit Videoüberwachungssystemen; Einzelbildspeicherung; Bildübertragung
  • PCMCIA-Harddiskdrive-Ansteuerungen durch digitale Signalprozessoren für Recordingaufgaben
  • SCSI-Interface für DSP;
  • USB-Interface für DSP (USB 1.1; USB 2.0 in Vorbereitung)
  • Video-Framegrabber mit direkter DSP-Kopplung mittels XILINX- bzw. ALTERA-FPGA
  • RTOS für DSP (SHARC)-Konfiguration; Mehrprozessorboard mit SHARC-DSP
Speziell für Audio
  • eigenes 2-Kanal-Audio-Analyse-Softwarepaket "NANCY analyse" (Frequenzanalyse, Kohärenz, Signalgenerator, ...)
  • digitale Audioverstärker (Klasse D; PWM; Spread-spectrum, Klasse T)
  • Geräuschreduktion, Echounterdrückung; Sprachaktivitätsdetektion (VAD); blind deconvolution, Sprachqualitätsverbesserung (speech enhancement), Mikrofon-Array, Beam-Forming, Sprecher-Ortung
  • Taktsynchronisation, Jitterunterdrückung (Audio), Jitter <200 ps
  • Mehrkanalfrontendfamilie (2 - 8 Kanäle)
    Analogeingänge
    Messmikrofone mit Polarisationsspannung 200 V; Vorverstärkerspeisespannung; Heizspannung
    Studiomikrofone (Professional Audio) symmetrisch mit 48 V-Speisung
    ICP
    10 V
    PC-Schnittstellen: SCSI, USB 1.1 und USB 2.0 (in Vorbereitung)