Sprecherverifikation an Stimme und Schlüsselwort

       Fragen und Antworten - FAQ



VOCAL Einführung


Die Technologie VOCAL wurde in unserer Firma entwickelt und in neuartigen Produkten angewendet.

Die Stimme als “akustischer Fingerabdruck” und ein Codewort bilden die Prüfkriterien. Ein Missbrauch wie bei bisherigen Identsystemen (Schlüssel, Magnetkarte, PIN-Code usw.) wird mit VOCAL ausgeschlossen.

Für Applikationen von Sicherheitsprodukten kombiniert mit zusätzlichen Komfortmerkmalen bieten sich vielseitige Möglichkeiten des Einsatzes von VOCAL.

Das erste Anwendungsgebiet unserer VOCAL-Technologie war die Nutzung als elektronische Wegfahrsperre für Pkws VOCAL SCW 1 und der elektronische Portier VOCAL ZKE 20.

<zurück zum Inhaltsverzeichnis>


Details


VOCAL SCW 1 ist die erste elektronische Wegfahrsperre mit Sprecher-Erkennung an Stimme und Schlüsselwort und codierter Schaltsignalübertragung. Sie ist in 3 Ausführungen erhältlich. VOCAL erkennt Sie als Fahrer anhand Ihrer Stimme und Ihres gesprochenen Schlüsselwortes und erlaubt dann das Starten des Fahrzeugs.

VOCAL SCW 1 ist als Zubehör zur Nachrüstung für jeden PKW (ABE   KBA 9673) zugelassen und von den Versicherern anerkannt. VOCAL erkennt die berechtigten Fahrer (max. 5) an ihrem “akustischen Fingerabdruck” - ihrer Stimme und ihrem Codewort.

VOCAL SCW 1 besteht aus den Komponenten:

*Diese Komponenten sind optional in den Ausführungen B bzw. C verfügbar. VOCAL SCW 1 erhält durch das Relaismodul und insbesondere durch das Magnetventil den größten Sicherheitsgewinn im Aktorbereich.

Eigenschaften

Wirkprinzip

Bedienerführung

Die Aktivierung von VOCAL SCW 1 erfolgt über das Einschalten der Zündung im Pkw. Die Bedienerführung erfolgt akustisch, wahlweise mittels Sprachausgabe oder Signalton. VOCAL SCW 1 akzeptiert als Eingabe gesprochene Worte (max. Länge 2 sec) und Tonfolgen des Signaltongebers (Dialers), nach dem DTMF-Verfahren codiert.

Die Systemsteuerung (Umschalten in die verschiedenen Betriebsmodi) erfolgt ausschließlich über den mitgelieferten Dialer durch DTMF-Code.

Betriebsmodi

Einlernen des Codewortes (“Training”)
Der Nutzer muss sein Codewort bekannt machen. Dies erfolgt durch siebenmaliges Vorsprechen. Bis zu fünf nachfolgende Verifikationen werden ebenfalls zur Gewinnung von Trainingsdaten herangezogen.
Während des Trainings erfolgt eine Plausibilitätsprüfung (trotzdem ist kooperatives Sprechverhalten erforderlich).
Die Trainingsdaten werden durch Updates während der Verifikation laufend aktualisiert.

Verifikation/Erkennung (“Bitte sprechen”)
Der Nutzer wird zur Eingabe seines Codewortes aufgefordert. Wird dieses als richtig akzeptiert, erfolgt die Freigabe der Ausgänge (Relais und codiertes Signal). Andernfalls wird (nach fünfmaliger Wiederholung des Vorganges) das System für 20 Minuten gesperrt. Fremdgeräusche und leichte Sprechfehler werden erkannt. Der Versuch kann straflos wiederholt werden.
Dem gesprochenen Wort gleichwertig ist ein 5-stelliger DTMF-Code, der für jedes System ein Unikat ist.

Übergabe an Werkstatt/Bekannte (“Werkstatt-Modus”)
Zur zeitweiligen Übergabe des Pkw an einen “Fremdnutzer” besteht die Möglichkeit, über den Befehlscode (DTMF-Code; 5-stellig) einen selbstgewählten vierstelligen DTMF-Code für gültig zu erklären. Dieser Modus erlischt automatisch mit der ersten Wiederbenutzung des eigenen Codewortes/des 5-stelligen DTMF-Codes.

Dialogfunktionen ein-/ausschalten (“Dialog ein/aus”)
Die Bedienerführung kann wahlweise per Sprachausgabe oder per Signalton (verkürzt) erfolgen. Die Einstellung erfolgt über den Befehlscode analog zu Training, Werkstattcode, Verifikation.

Montage

Der Einbau muss laut Zulassungsbestimmungen des Kraftfahrtbundesamtes von einer autorisierten Kfz-Fachwerkstatt vorgenommen werden. Die Montage ist ohne spezielle Werkzeuge leicht durchführbar.

Technische Daten

Anzahl der Nutzer: max. 5
Codewort: frei wählbar, beliebig neu trainierbar, jederzeit änderbar
Erkennungszeit: 0,3 sec
Betriebsspannung: 12 V
Stromaufnahme: max. 500 mA (Steuereinheit)
Ruhestromverbrauch: 0 mA; nicht flüchtiger Speicher (Flash für Dateninformation)
Betriebstemperaturbereich: - 40°C bis + 85°C

Lieferumfang

  • Mikrofon-Lautsprecher-Einheit
  • Steuergerät mit Kabelsatz
  • Magnetventil/Relaismodul*
  • Dialer
  • Bedienungsanleitung
  • Montageanleitung
  • Zulassungsurkunde
  • Werkstattformular

*  optional

Wenn Sie noch weitere Fragen zu VOCAL SCW 1 haben, empfehlen wir Ihnen, die Seite “http://www.vocal.de” aufzurufen. Vielleicht erhalten Sie dort bereits die gewünschte Auskunft.

<zurück zum Inhaltsverzeichnis>